Inertial-Messsystem

Die Telocate µIMU („Micro-IMU“) ist ein Miniatur-Inertial-Messsystem für portable Anwendungen. Trotz viel kleinerer Abmessungen weist es äquivalente Leistungsdaten wie im Handel erhältliche Inertialsysteme auf. Bei einer Größe von nur 22 × 14 × 4 mm besitzt die Telocate µIMU eine Funkschnittstelle im SRD-Band und eine integrierte Stromversorgung (Li-Ion). Das Messsystem wird ab Werk kalibriert und kann sofort vollständig autonom für die verschiedensten Anwendungen eingesetzt werden.

Telocate IMU

Die Telocate µIMU ermöglicht die infrastrukturlose Verfolgung des zurückgelegten Wegs von Fußgängern in Gebäuden und im Außenbereich. Wird die µIMU in den Schuh integriert oder am Fuß befestigt, so kann durch Messung der Beschleunigung und Drehrate die Geschwindigkeit und Position des Fußes/Schuhs bestimmt werden. Der durch Telocate entwickelte Algorithmenbaukasten unterstützt Schritterkennung und das sogenannte „zero velocity update“ wodurch Integrationsfehler minimiert werden. Durch Klassifikation des Gangmusters wird erkannt, ob sich der Fußgänger auf der Ebene oder auf einer Treppe bewegt. Auf diese Weise wird eine komplette 3D-Positionserfassung und -navigation innerhalb von Gebäuden möglich ohne die Notwendigkeit einer Referenz bzw. Infrastrukturausstattung.

IMU Experiment

Darüber hinaus kann die Telocate µIMU zur Bewegungsanalyse in den Bereichen Sport, Gesundheit, Medizin und Biologie eingesetzt werden. So kann etwa mit dem von Telocate entwickelten Software-Toolkit eine Analyse der Vitaldaten und Aktivitätsüberwachung von Mensch und Tier mittels Inertialmessung durchgeführt werden. Telocate bietet für die verschiedensten Anwendungsfälle geeignete algorithmische Lösungen.