frontierCities

Logo_final Fußgänger-Navigation im Gebäude mit dem Smartphone ist eine der großen aktuellen Herausforderungen – Ortskenntnis in öffentlichen Gebäuden ist ein Schlüsselfaktor für die Entwicklung von Smart Mobility. Den heutigen Systemen für Smartphone-Lokalisierung fehlt jedoch die Präzision, die für viele Anwendungen erforderlich ist. Blinde und sehbehinderte Menschen gehören zu den am stärksten von der fehlenden Navigation in öffentlichen Gebäuden beeinträchtigten Menschen.

Einer der kritischsten Aspekte einer Sehbehinderung ist die Abhängigkeit von sehenden Menschen. Viele blinde Menschen verlassen sich auf den traditionellen Langstock, der ihnen hilft, Hindernisse in der Nähe zu erkennen, aber er löst nicht das Orientierungsproblem in großen und komplexen Gebäuden.

Eine genaues Navigationssystem für Smartphone, das viele blinde Menschen besitzen und häufig verwenden, könntee ihre gesamte Lebensqualität ohne zusätzliche Kosten oder Aufwand für sie verbessern. ASSIST ist ein Projekt des deutschen Startups Telocate, das die Einführung einer Infrastruktur für präzise Navigation für blinde und sehbehinderte Menschen im öffentlichen Sektor in Europa vorantreibt. ASSIST besteht aus einer Anwendung für Smartphones und speziellen akustischen Empfängern, welche im Gebäude installiert werden. Das Navigationssystem ermöglicht es Menschen, sich bis zu einer Genauigkeit von 20 cm in Gebäuden zu lokalisieren.

Quelle: DBSV/A. Friese
Quelle: DBSV/A. Friese

Das frontierCities-Projekt FIWARE-ASSIST verwendet FIWARE Generic Enablers (GE), die die Systemarchitektur auf eine solide Basis setzen und den Entwicklungsprozess beschleunigen. Die Beschleunigung ergibt sich aus der Möglichkeit, vorhandene FIWARE APIs wiederzuverwenden und reduziert dadurch den Zeitaufwand zum Testen selbst entwickelter APIs, da für GEs bereits Referenzimplementierungen (GEis) zur Verfügung stehen, die in praktischen Studien getestet wurden.

  • Projektname: FIWARE-ASSIST (grant agreement no. 632853,  under  the sub-grant agreement no. 006)
  • Projektdauer: 15. Juli 2015 – 15. Oktober 2016 (verlängert!)
  • FP7-FIWARE Accelerate-Programm: frontierCities

 

eu_logo FrontierCitiesLOGOweb The project FIWARE-ASSIST has received funding from the European Union’s Seventh Framework Programme for research, technological development and demonstration through the frontierCities accelerator programme (grant agreement no. 632853) under  the sub-grant agreement no. 006.